Kontakt
Kontakt-Icon

Kontakt

Schreib uns eine E-Mail mit Fragen, Kommentaren oder Feedback.

Der NIVEA-Kindergartentag wurde 1999 vom Bundesverband der DLRG ins Leben gerufen. Damals ertranken deutschlandweit in einem Jahr fast 60 Kinder im Alter bis zu 8 Jahren; eine erschreckend hohe Zahl. Mittlerweile konnte die Zahl auf 17 (Stand 2019) gesenkt werden, wozu der Kindergartentag als präventive Maßnahme sicherlich seinen Beitrag geleistet hat.
Das seinerzeit neu entwickelte Projekt zielte darauf ab, Vorschulkindern in zwei Stunden die Gefahren im und am Wasser nahezubringen und sie für diese zu sensibilisieren. Der erste Lehrgang zum sogenannten „Kindergarten-Teamer“ fand dann im Jahr 2000 in der Bundesakademie der DLRG  in Bad Nenndorf statt; der Landesverband Hessen war mit Ulrich Seidel und Tanja Bourcarde (beide OG Aßlar) als „hessische Piloten“ vertreten. 
Anschließend ging das Projekt auch in Hessen an den Start: im Kreisverband Lahn-Dill wurde ein Info-Abend für die ersten sechs Kindergärten durchgeführt und der erste Kindergartentag fand im Kindergarten „Rabennest“ in Leun-Biskirchen statt. Die Auftaktveranstaltung war ein voller Erfolg und es dauerte nicht lange, bis weitere Kindergärten folgten. 
Im Laufe des Kindergartentages werden die Kinder über die Aufgaben und Tätigkeitsfelder der DLRG informiert. Das Material war zu Beginn einfach gestrickt, aber alle waren zufrieden damit, denn der Fokus liegt auf den Baderegeln, die wie ein roter Faden durch das Programm führen. Außerdem werden die Bedeutungen der Signal-Flaggen an den Badestellen erklärt und die Kinder lernen in einer Bewegungsgeschichte, welche Aufgaben ein Rettungsschwimmer hat und wie sein Tag abläuft. Mit der Zeit wurden die Inhalte des Kindergartentages immer weiter überarbeitet und das Material professionalisiert. Die vorhandenen Elemente wurden um ein lebensgroßes Maskottchen „Nobbi“ ergänzt, zudem wurden Bade- und Eisregel-Malbücher entwickelt, welche an die Kinder verteilt werden können.
Auch Rettungsgeräte wie Rettungsball und Rettungsboje werden im Lauf des Kindergartentages vorgestellt und können anschließend von den Kindern getestet werden. Zum Abschluss findet ein kleines Theaterstück statt, in dem Robbe Nobbi und Rettungsschwimmer Rudi noch einmal gemeinsam die Baderegeln abfragen.
Bis heute sind allein im KV Lahn-Dill ca. 5.900 Vorschulkinder mit dem Programm vertraut gemacht worden. Auch in anderen Ortsgruppen und Bezirken im LV Hessen wird das Präventionsprojekt in den Kindergärten angeboten.
Nicht nur in den Kindergärten, sondern auch auf Großveranstaltungen, wie etwa dem Hessentag, ist der Kindergartentag seit 2004 präsent. So wird dort immer an einem Tag auf der Bühne des Zeltes der Hessischen Landesregierung der Kindergartentag vorgestellt und mit den anwesenden Kindern durchgeführt. Der Spaß ist hierbei allen Kindern anzumerken.
Bei den Europameisterschaften der Rettungsschwimmer in Travemünde sowie den Weltmeisterschaften in Warnemünde hatten Uli Seidel und sein Team für die Kindergärten im Umkreis und auch für die Kinder am Strand das passende Programm für die Gefahren am und im Wasser.
Auch die Ausbildung der Kindergarten-Teamer hat sich etabliert. Bundesweit gibt es ca. 3.500 ausgebildete Teamer (Stand 2019), welche in drei bis vier Lehrgängen im Jahr in Bad Nenndorf ausgebildet werden.
 

Diese Website benutzt Cookies.

Diese Webseite nutzt Tracking-Technologie, um die Zahl der Besucher zu ermitteln und um unser Angebot stetig verbessern zu können.

Wesentlich

Statistik

Marketing