04.09.2016 Sonntag Empfang des DLRG Landesverbandes Hessen und der DLRG-Jugend Hessen am 4. September 2016 in Wiesbaden-Biebrich

Ehrenamt und ein buntes Schwimmbecken

Traditionell treffen sich am ersten September-Sonntag viele Kameradinnen, Kameraden und Freunde der DLRG am Sitz des LV Hessen in Wiesbaden-Biebrich.

Die Kreisgruppe Wiesbaden-Biebrich und Amöneburg lud am 04.09.2016 zu ihrem Tag der offenen Tür. Bootsrundfahrten, Rettungsübungen aber auch viele Möglichkeiten zu gemeinsamen Gesprächen bei gewohnt großem kulinarischen Angebot waren erneut der Garant für viele zufriedene Besucher aus Politik, Kultur, Sport und Bevölkerung.

Landesverband und Landesjugend nutzten die Gelegenheit zum Empfang für ihre Gäste aus Landes- und Stadtpolitik, befreundeten Verbänden und der DLRG. Vizepräsident Carsten Brust konnte neben Achim Haag (Vizepräsident des Bundesverbandes der DLRG) vor allem den Staatssekretär im Hessischen Ministerium des Innern und für Sport, Herrn Werner Koch, und den Bürgermeister der Stadt Wiesbaden, Herrn Arno Goßmann, sowie den Präsidenten des DRK Hessen, Herrn Norbert Södler, unter den zahlreichen Gästen begrüßen.

Präsident Thorsten Reus zeigte anhand des Jahrbuches des LV Hessen zunächst die herausragenden Leistungen der DLRG in den letzten Jahren auf und nutzte die Seite der „Gliederungsanschriften“ dazu, die Leistungen, aber auch die Aufgaben und Funktionen der ehrenamtlichen Vorstandsmitglieder in den 24 Kreisverbänden und Bezirken sowie deren 200 örtlichen Gliederungen zu würdigen: „Während wir im Aktivenbereich infolge der interessanten und abwechslungsreichen Aufgaben weniger Personalprobleme haben, dürfen wir die Nachwuchsarbeit für die Vorstandsmitglieder nicht aus den Augen verlieren!“ Seminare für Führungskräfte und eine um Erleichterung der Arbeit vor Ort bemühte Verwaltung innerhalb des Landesverbandes seien deshalb auch aktuelle Schwerpunkte der hessischen DLRG.

Fabian Hubert, Landesjugendvorsitzender, zeigte zunächst das neue gemeinsame Projekt zwischen LV und Landesjugend „JET“ (Jugendeinsatzteams) auf, in dem junge DLRG’ler an den Einsatzdienst herangeführt werden sollen, ganz ohne Prüfungsordnung, sondern mit Interesse und frühzeitiger Übertragung von Verantwortung für sich und andere. Danach stellte er heraus, dass auch die Landesjugend mit ihren über 30.000 jungen Mitgliedern am Erreichen des gemeinsamen Ziels, der Bekämpfung des Ertrinkungstodes, weiterhin intensiv mitarbeiten möchte. Er wünsche sich „ein geöffnetes und nicht von der Schließung bedrohtes, buntes Schwimmbecken, mit vielen Menschen aus vielen Kulturen - nur ohne die Farbe orange!“ - und zeigte demonstrativ einen „Schwimmflügel“, denn sichere Schwimmer benötigen keine Auftriebshilfen.

Staatssekretär Werner Koch überbrachte die Grüße der Landesregierung und würdigte die ehrenamtliche Arbeit der hessischen DLRG, die dem Land auch im Katastrophenschutz ein verlässlicher Partner ist. Schwimmbaderhaltung und eine weiterhin technisch und taktisch optimale Ausrüstung für alle Wasserrettungseinheiten sind auch für die nächsten Jahre im Fokus der Landes.

Nachdem Achim Haag die Grüße des Präsidiums überbracht und den Anwesenden auch die tolle Arbeit des LV Hessen aus Sicht des Bundesverbandes erläutert hatte, dankte auch Bürgermeister Arno Goßmann als Vertreter der Landeshauptstadt Wiesbaden für die gute Zusammenarbeit im vergangen Jahr.

Mit der Verleihung des „Willibald-Görg-Preises“ 2016 endete der offizielle Empfang, doch hatten alle Gäste noch viel Gesprächsstoff für das Mittagessen und den frühen Nachmittag auf dem Freigelände.

Kategorie(n)
Allgemein

Von: Webmaster

zurück zur News-Übersicht

E-Mail an Webmaster:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Wichtig: Gross- und Kleinschreibung beachten!
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden