08.09.2014 Montag Tag der offenen Tür am 07.09.2014 in Biebrich

Am ersten Sonntag im September findet in jedem Jahr der „Tag der offenen Tür“ der DLRG-Kreisgruppe Wiesbaden-Biebrich-Amöneburg statt. Viele Besucher machten sich auf dem Gelände am Rheinufer bei Grillspezialitäten, Kuchen und Getränken ein Bild über die praktische Arbeit der DLRG. Der Vorstand des an gleicher Stelle untergebrachten Landesverbandes Hessen und der Landesjugendvorstand luden Vertreter der Landesregierung und der im Landtag vertretenen Parteien, von Polizei, Feuerwehren und Rettungsdiensten sowie Freunde und Förderer zum traditionellen Empfang in die Schulungsstätte Hessen Süd ein.

Landesverbandspräsident Thorsten Reus erläuterte, dass die hessische DLRG mit etwa 110.000 Mitgliedern und Förderern noch keine Nachwuchssorgen habe: „Selbstverständlich müssen auch wir uns den Herausforderungen des demografischen Wandels, der Balance zwischen steigenden beruflichen Anforderungen, Familie und Ehrenamt sowie der Chancengleichheit stellen.“

175 Helferinnen und Helfer haben die Hessen 2013 in die Hochwassergebiete Ostdeutschlands entsandt; die 4.000 ehrenamtlichen Wachgängerinnen und Wachgänger haben 2013 über 170.000 ehrenamtliche Wachstunden an den 90 Wasserrettungsstationen in unserem Bundesland geleistet. „Ob Bootsführerin, Taucher, Wachleiter oder Sanitäter, allen gemeinsam ist die Basisausbildung als Schwimmer und Rettungsschwimmer! Die örtlichen Schwimmbäder sind für unsere erfolgreiche Arbeit im Wasserrettungsdienst und Katastrophenschutz wichtigste Voraussetzung!“, so der Präsident. Die hessische DLRG wird deshalb noch in diesem Herbst ein Symposium zur Erörterung der in manchen Teilen prekären Bädersituation und zur Bädererhaltung insgesamt veranstalten.

Landesjugendvorsitzender Mathias Fahrig und sein Team demonstrierten in einem illustrierten „bunten Strauß“ die Arbeitsschwerpunkte der DLRG-Jugend, von der Veranstaltung eines gemeinsamen Zeltlagers bis zu den Projekten „DLRG und Ganztagsschule“ sowie der Partizipation von Kinder und Jugendlichen an der Verbandsarbeit.

Um 13 h konnte der Hessische Innenminister, Staatsminister Peter Beuth, begrüßt werden, der sich nicht nur einen persönlichen Eindruck von der Einsatzfähigkeit der DLRG machte. Nach der Beobachtung einer kommentierten Rettungsübung lobte er die gute Zusammenarbeit mit der hessischen DLRG und dankte den ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern für ihren Einsatz im Katastrophenschutz unseres Bundeslandes.

 

Datei(en)
Pressemeldung Tag der offenen Tür in Biebrich vom 07.09.2014 (143.99 kB)
Kategorie(n)
Allgemein

Von: Webmaster

zurück zur News-Übersicht

E-Mail an Webmaster:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Wichtig: Gross- und Kleinschreibung beachten!
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden